Robe BMFL Spot

Robe BMFL Spot

ROBE hat ein aufsehenerregendes neues Movinglight mit der Bezeichnung BMFL vorgestellt. BMFL steht für „Bright Multi-Functional Luminaire". Der jetzt präsentierte BMFL Spot ist das erste Gerät einer ganz neuen Serie von Movinglights in der 1500 Watt Klasse.
Während einer Online-Premiere aus dem ROBE-eigenen Showroom am Hauptsitz in Tschechien hat Josef Valchar CEO von ROBE persönlich die ersten Details seines brandneuen Produkts enthüllt. Valchar: „Hierbei handelt es sich um das beste Gerät, das wir jemals entwickelt haben. Wir glauben, dass der BMFL sowohl gute kurz- als auch langfristigen Renditen abwerfen wird."
Bei der Entwicklung hat ROBE bei den Anwendern gut zugehört und die Wünsche und Bedürfnisse der Lichtdesigner, Dienstleister und Techniker auf der ganzen Welt in dem Designprozess berücksichtigt. Auf dieser Basis entstand ein besonders helles Movinglight, das für große Veranstaltungsstätten entwickelt worden ist und mit seiner weiten Frontlinse einen stattlichen Lichtstrahl generiert. Aufgrund seiner im Verhältnis geringen Gehäuseabmessungen kann es aber auch für jede Anwendung in TV-Studios, Theatern oder Konzerthallen verwendet werden.
Über drei Jahre Entwicklungsarbeit investierte ROBE in den BMFL. Das Ergebnis beeindruckt neben seinen kompakten Maßen auch durch sein Gewicht von lediglich 36 Kilogramm, wodurch das neue Flaggschiff von ROBE mit Abstand das leichteste Gerät in der 1500er Klasse darstellt. Auch das Leuchtmittel, das von Osram eigens für ROBE entwickelt worden ist, stellt eine Besonderheit dar. Es kann mit 1.700, 1.500 oder 1.200 Watt betrieben werden. Die Einstellung des Power-Modus erfolgt über den Touchscreen oder einen speziellen DMX-Kanal.
Die Lampe hat einen CRI-Wert von 92 und eine Farbtemperatur von 6.000 Kelvin. Beide Werte bleiben in allen drei Powermodi konstant. Der BMFL Spot erzeugt einen Output von 250.000 Lux auf fünf Metern und 2.500 Lux auf 50 Metern und kann stufenlos gedimmt werden.
Weiterhin bietet der BMFL ein Farbmischsystem, das sowohl helle Pastelltöne als auch satte Farben erzeugen kann, plus zwei weitere Farbräder. „im BMFL ist die beste Farbmischeinheit, die jemals für eines unserer Geräte entwickelt worden ist", ist Josef Valchar überzeugt.
Weitere Features sind das von ROBE patentierte und erstmals mit dem Robin MMX Spot eingeführte Dual-Graphic-Wheel, eine sehr schnelle Iris, zwei rotierende Gobo-Räder mit High Definition Glas Air Effects und Break-up Gobos, ein variabler Frost, zwei rotierende Prismen (sechs Wege linear und kreisförmig) und eine Zoom-Optik im Verhältnis 11:1 von 5° bis 55°, was in einem Sekundenbruchteil umsetzbar ist und somit einen eigenständigen Effekt darstellt. Ein Tracking-Fokus sorgt für ein scharfes Bild über den gesamten Zoombereich. Insbesondere die Pan- und Tilt-Bewegungen sind viel schneller als bei vergleichbaren Geräten in dieser Größenordnung.
Ein weiteres herausragendes Feature des BMFL ist das neu entwickelte E.M.S - was für Electronic Motion Stabiliser steht und einen elektronischen Bewegungsstabilisator darstellt. Dazu Josef Valchar: „E.M.S sorgt für eine Reduzierung der Positionsabweichung des Lichtstrahls, der durch äußere Einwirkungen auf das Gerät entsteht, wie beispielsweise durch Bewegungen der Truss. Die Projektion bleibt also genau dort, wo sie benötigt wird."
Für die Präsentation bei den Anwendern plant ROBE eine weltweite BMFL Roadshow, die am 25. September auch in Nürnberg Station macht.

 

Anmeldungen sind über das Kontaktformular auf der Homepage www.robepremiere.com möglich.

 

© Fotos ROBE